BTA Ausbildung » Biologisch Technischer Assistent
Ausbildungsbeginn

01.08.2017

01.02.2018

01.08.2018

01.02.2019


Voraussetzungen

Sekundarabschluss I, Fachhochschulreife oder Abitur


Ausbildung

Dauer: 2 Jahre inkl. 4 Wochen Praktika. Die Hälfte des Unterrichts findet im Labor mit fachpraktischen Übungen statt.


Doppelqualifikation vom BTA zum CTA

Zum Bachelor ....

CTA, BTA oder UTA?

Probeunterricht

Live dabei sein, reinschnuppern und austauschen ... jetzt Termin vereinbaren.


Nächste Schritte

FH-Reife, Bachelor und Master ...
so kann es weitergehen. 


BTA-Fachleiterin

BTA-Fachleiterin/
Stellv. Schulleiterin Karin Stach
Sende eine Mail...

 


 

 



BTA: Biologisch-Techn.-Assistent(in)

Biologisch-Technische-Assistenten (BTA) befassen sich mit Untersuchungen in allen biologischen Fachgebieten: Analysen von Pflanzen, Lebensmitteln und Arzneien gehören dazu. Zellen, Bakterien, Viren und DNA-Bestandteile sind die "Lieblingsobjekte" der BTA. Dazu passt unser nagelneues Zellkulturlabor - für steriles Arbeiten an tierischen und menschlichen Zellen. So sind nur wenige BTA-Schulen ausgerüstet.

Forschen, Messen und Untersuchen, dazu werden modernste High-Tech-Geräte eingesetzt. Die meisten Labore sind auf dem allerneuesten Stand. Natürlich spielen auch noch Mikroskope und andere bildgebende Verfahren eine große Rolle. Mensch, Tier, Pflanze und Umwelt sind die wichtigen und spannenden Untersuchungsbereiche. Die 2-jährige BTA-Ausbildung an den Sabine Blindow- Schulen ist ausgesprochen vielseitig und interessant.

Jobs für BTA:
Öffentliche und private Labore z.B. in der industriellen Forschung, Universitäten oder naturwissenschaftliche Forschungsinstitute sind wichtige Arbeitgeber für BTA. In der Medizindiagnostik, in der Rechtsmedizin, in der Zellforschung oder bei der Entwicklung neuer Medikamente werden überall BTA gebraucht. Gesundheits- und Veterinärämter, Pflanzenschutz- oder Arzneimittelhersteller brauchen BTA für die Analyse, Qualitätssicherung und in der Forschung.

Inhalte der BTA-Ausbildung:

Die Unterrichtsbereiche:
Neben den allgemeinbildenden Fächern werden theoretische Grundlagen in den Bereichen Molekularbiologie und Biotechnologie, Botanik, Zoologie und Chemie gelegt. Ein großer Ausbildungsschwerpunkt sind die praktischen Übungen im Labor. Hierzu gehören das Mikroskopieren und das Anfertigen von histologischen Schnitten. Beispiele hierfür sind die Lernfelder: zoologisch und humanbiologisch, biochemisch und immunologisch arbeiten, Nukleinsäuren untersuchen und zellkulturtechnische und biotechnologische Arbeiten durchführen, Anlegen pflanzlicher Zellkulturen.

In den Lernfeldern werden zahlreiche Untersuchungsmethoden angewendet: Photometrie, Lebendkeimzahlbestimmung, Untersuchung von Trinkwasser, sterile Arbeitsmethoden, Anzucht und Diagnostik von Bakterien, genetischer Fingerabdruck, Elisa-Test, Antibiotikumscreening, Arbeiten im Zelllabor u.v.m.

Auch Fachenglisch gehört zum Unterrichtsprogramm.

Das alles macht die BTA-Ausbildung in Hannover zu einem hochinteressanten High-Tech-Beruf, für den es vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten in der Zukunft gibt.

Das Praktikum:
Im zweiten Schuljahr leisten die Schüler ein vierwöchiges Labor-Praktikum in naturwissenschaftlichen Instituten (z.B. MHH, TiHo, Fraunhofer Insitut) ab. Die Sabine Blindow-Schulen sind bei der Vermittlung von Praktika behilflich und empfiehlt Schüler auch nach Abschluss der Ausbildung an qualifizierte Stellen in der Forschung, z.B. für das Fachhochschulreife-Praktikum (6 Monate).

Der Abschluss:
Die gesamte Abschlussprüfung (auch für den FH-Zusatzkurs) findet in der Schule unter staatlichem Vorsitz statt. Die Absolventen erreichen damit die Berufsbezeichnung
"Staatlich geprüfte/r Biologisch-Technische/r Assistent/in"
.

Auf Wunsch kann auch die Fachhochschulreife erworben werden oder es geht weiter an unserer Kooperationshochschule zum "Bachelor (BSc)" (Life Science).



BTA - Video



Fotogalerie

BTA grüßen zum 25-jährigen Schuljubiläum
Schulgebäude Baumstraße
Willkommen im Schülerbüro
Kaffee im Garten
Laborarbeit
In unserem Algenlabor
Schon grün?
Immer cool bleiben ...
Analysen im S1-Labor
Mikroskopieren gehört dazu
Quantitative Analysen
Nur kurz hochgucken
Unterricht 1
Unterricht 2
Analysegeräte
Glückwunsch: Super-Abschluss für Birthe
Probestudium in Vlissingen
Im neuen Zelllabor: Umkehrmikroskop (Bild mit Tumor)
Arbeiten an der "Bench"
Steriles Arbeiten mit tierischen/menschlichen Zellen
Versuche an der Sterilbank
Der Brutschrank mit Co2 für die Zellen
Zentrifuge zur Trennung der Zellen vom Medium
 
mehr Informationen

Ausbildung zum BTA öffnet die Laboratorien dieser Welt

Unterricht

Biotechnologische Assistenten werden in den unterschiedlichsten Bereichen gebraucht. Forschungsinstitute, Laboratorien, Industrie und Umweltämter stellen eine kleine Auswahl potenzieller Arbeitgeber dar, die BTA in den Bereichen Chemie, Pharmazie, Biologie oder Medizin einstellen.

Somit können berufstechnische Assistentin ihren persönlichen Vorlieben, sei es Umwelt, Humanmedizin oder etwas anderem einfach nachkommen. Die BTA Ausbildung in Hannover bieten den Schülern dabei eine fundierte Ausbildung.

BTA Ausbildung in Hannover bereitet vor

Zelllabor

An der Sabine Blindow Schule in Hannover werden Schüler intensiv auf ihre Zukunft als BTA vorbereitet. In zwei Ausbildungsjahren lernen Schüler die Grundlagen der Laborarbeit und unterschiedliche Untersuchungsmethoden werden ihnen näher gebracht. Weitere Fächer wie Fachenglisch und Physik gehören ebenfalls zur BTA Ausbildung, die in der theoretischen Unterrichtshälfte abgedeckt werden.

Die anderen fünfzig Prozent verbringen BTA-Azubis bei der Praxisarbeit in den Laboren der Schule. Während eines vorgeschriebenen Praktikums in einem naturwissenschaftlichen Bereich erhalten die Schüler weitere Einblicke in den Beruf des BTA.

BTA Ausbildung Hannover – Abschluss als "Staatlich geprüfte/r Biologisch-Technische/r Assistent/in"

Sterilbank

Nach erfolgreich beendeter BTA Ausbildung in Hannover dürfen sich die Absolventen als staatlich geprüfte Biologisch-Technische Assistenten bezeichnen. Berufliche Möglichkeiten gibt es viele, generell gelten die Chancen auf einen unbefristeten Arbeitsvertrag als gut, dies gilt auch für den Standort Hannover.

Nach der Ausbildung zum BTA geht es an die Arbeit oder an die Uni

Brutschrank

Absolventen, die nach Beendigung ihrer Ausbildung zum BTA noch weiter in die Materie einsteigen möchten, können an der Kooperationshochschule der Sabine Blindow Schule ihren Bachelor of Life Science in Angriff nehmen. Abgesehen davon können Auszubildende noch während der Ausbildung zum BTA ihr Fachabitur machen.

 

  • seit 25 Jahren in Hannover
  • weiter bis zum Bachelor
  • anerkannte Ausbildungsqualität
Wichtiges
Fotos und Filme