Persönlich geführt
Weiter bis zum Bachelor
Anerkannte Ausbildungsqualität

Doppelt hält besser.

Doppelqualifikation vom BTA oder CTA zum BCTA

BTA CTA BCTA

Bessere Einsatzmöglichkeiten am Arbeitsmarkt! Fit in allen biotechnischen Fragen mit der Doppelqualifikation, zusätzlich im Bereich Umweltschutz und der modernsten Analyseverfahren chemischer Stoffe. Im 2-wöchigen Praktikum können schon Kontakte zu Arbeitgebern geknüpft werden, nun „doppelt wertvoll“. Mit dem Zusatzjahr ist gleichzeitig der praktische Teil der Fachhochschulreife erfüllt, wenn während der 1. TA-Ausbildung die Zusatzprüfung FH abgeschlossen wurde. Deine Voraussetzung: Abschluss als „Staatlich geprüfte/r Biologisch-Technische/r Assistent/in“ Das Schulprogramm für ein Schuljahr BTA –> CTA: Die Lernfelder (LF) mit ca. 26 – 28 Wochenstunden Chemische Analytik (Theorie/Praxis) Organische Präparate herstellen und untersuchen (Theorie/Praxis) Stoffe elektrochemisch untersuchen (Theorie/Praxis) Stoffe spektroskopisch untersuchen (Theorie/Praxis) Stoffe chromatografisch analysieren (Praxis) Wasser-, Boden- und Luftproben untersuchen (Theorie) Der allgemeinbildende Lernbereich (Politik, Deutsch, Englisch, Sport) entfällt durch die TA-Erstausbildung. Dein Abschluss: „Staatlich geprüfte/r Chemisch-Technische/r Assistent/in“ plus die volle Fachhochschulreife, wenn die FHR-Prüfung in der Erstausbildung abgelegt wurde

Dein Bildungsberater zur Doppelqualifikation:

Kim-Tabea Jeitner

Kim-Tabea Jeitner
Verwaltung ITA & PTA & Zeugnisse
Adolfstrasse 10, 30169 Hannover
0511 - 260928-10